Cool am Golfplatz

Schon lange gibt die Mode auch auf dem Golfplatz den Ton an. Sie soll jung, trendy und lässig sein – das sind die Attribute mit Coolness-Faktor.

Vor vielen Jahren war es wichtig, auf dem Golfplatz angemessene und korrekte Kleidung zu tragen, die einem bestimmten Dresscode unterlag. Nicht mehr und nicht weniger. Heute gibt es zwar auch noch Regeln, die eingehalten werden müssen, allerdings lässt sich das Outfit mit den verschiedensten Accessoires wunderbar modisch, aber auch funktionell aufpeppen.

Caps, Hüte & Müzen

Golf kann prinzipiell zu jeder Jahreszeit gespielt werden, denn echte Golfer lassen sich von keinem Wetter abschrecken. Allerdings setzen sie auf die richtige Bekleidung. Etwa auf Caps, die mittlerweile ein wichtiger Bestandteil auf dem Golfplatz sind und als i-Tüpfelchen gelten. Sie bieten guten Schutz vor der Sonne, sind atmungsaktiv und halten – da sie oft wind- und wasserdicht sind – einem leichten Regen stand. Für die kalte Jahreszeit werden sie sogar manches Mal mit Ohrwärmern angeboten. Praktisch sind Modelle, die einen Hat-Clip mit magnetischem Ballmarker aufweisen, der aller­dings auch nachgerüstet werden kann. Mützen aus Wolle oder Fleece empfehlen sich im Winter, und auch ein Regenhut leistet oft gute Dienste. 

Visoren

Visoren sind besonders bei den Damen ein äußerst beliebtes Accessoire. Sie strahlen nämlich eine subtile sportliche Eleganz aus und bieten einen hervorragenden Blend- und Sonnenschutz. Noch dazu sind sie frisurenfreundlich. Ausgestattet mit einem integrierten Gummizug oder Klettverschluss können sie perfekt auf die jeweilige Kopfform eingestellt werden und sitzen damit sicher auf dem Haar. Gefertigt werden sie aus leichten Materialien wie etwa Baumwolle, Papier oder Stroh in klassischen Farbtönen, aber auch bedruckt mit diversen Mustern. Auch Herren greifen gerne zu Visoren, vor allem dann, wenn ein Cap im Sommer zu warm erscheint.

Handschuhe

Für einen guten Schlag sind Golfhandschuhe einfach unerlässlich. Jene aus Leder sind komfortabel, fühlen sich wie eine zweite Haut an, sind wasserabweisend, atmungsaktiv und bleiben – wenn sie gut gepflegt werden – lange Zeit geschmeidig. Allerdings dehnt sich Leder leicht, und die Handschuhe sind dann in manchen Fällen nach einigem Tragen um eine Nummer zu groß. Die Produkte aus Synthetikmaterial sind robuster, auch atmungsaktiv und können die Hände im Sommer kühl halten. Jene für den Winter sind zumeist aus wärmendem Fleece gefertigt oder zumindest gefüttert. Bei den Farben dominieren Weiß und Schwarz, für Damen gibt es bei einigen Herstellern auch farbige Modelle. 

Schals

Auf dem Golfplatz herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. An manchen Tagen ist es kühl und vor allem windig. Um sich nicht gleich eine zünftige Erkältung zuzuziehen, empfiehlt sich ein Schal, der den Hals schützt. Besonders Schlauchschals eignen sich hervorragend und können auch bequem unter einer Jacke getragen werden. 

Gürtel

Eine Hose muss beim Golfsport einfach perfekt sitzen. Da darf nichts rutschen, und sie muss einfach an ihrem Platz bleiben, wenn man sich auf das Spiel konzentrieren möchte. Waren es früher klassische Ledergürtel, wird heutzutage meistens auf jene mit elastisch geflochtenem Stretchanteil gesetzt. So ist nämlich eine individuelle Größeneinstellung möglich. Bei Golfino wird sogar eine Gürtelschnalle mit integriertem Flaschenöffner angeboten.

Socken

Hochwertige Socken sind unerlässlich, sie schützen vor Blasen, Druckstellen und Abschürfungen und sorgen für ein optimales Fußklima. Sie müssen auch einen guten Halt aufweisen und dort bleiben, wo sie hingehören – sie dürfen also nicht verrutschen. Sie sollen atmungsaktiv, antibakteriell, wärmend, aber auch kühlend sein. Kurzum: Beste Qualität ist wichtig, denn sowohl die Passform als auch die Farben sollten nach mehrmaligem Waschen erhalten bleiben. 

Bogner & Ecoalf

Adidas

Golfino

Puma

Medianachweis: Justin auf Pixabay, Footjoy, adidas

Prev
Fitness-Partner

Fitness-Partner

Das Unternehmen Eleiko wird offizieller Partner der LET für Fitnessgeräte

Next
Herbstgolftage 2023

Herbstgolftage 2023

Ende September steht die Region Zell am See-Kaprun wieder ganz im Zeichen des

Das könnte dich auch interessieren
Total
0
Share