Der Preis der Greenkeeper

Wetter und Platz zeigten sich beim Preis der Greenkeeper im GC Lengenfeld von ihrer besten Seite. Selbiges taten die Bruttosieger Leonie Sinnhuber und Alfred Scharwitzl.

Ende Mai lud der GC Lengenfeld wieder zum traditionellen Preis der Greenkeeper. Nicht nur das Wetter präsentierte sich von seiner besten Seite, auch der Golfplatz selbst bot den Teilnehmern optimale Wettkampfverhältnisse. Die Gesichter der Freunde des gepflegten Golfsports strahlten aber auch ob des kulinarischen Verwöhnprogramms des Teams von GASThouse mit der Sonne um die Wette. 

Die Ergebnisse

Am meisten strahlten am Ende allerdings Nationalteam-Spielerin Leonie Sinnhuber und Alfred Scharwitzl. Sie setzten sich mit 38 bzw. 31 Bruttopunkten gegen die Konkurrenz durch und durften sich über einen opulenten Blumenkranz sowie einen prall gefüllten Geschenkskorb freuen. Vor allem Leonie Sinnhuber zeigte mit 69 Schlägen ihre große Klasse und sicherte sich neben dem Bruttosieg auch sensationell alle Sonderbewerbe wie Longest Drive, Nearest to the Pin und den Birdie-Pool. Gaby Goels holte sich mit 41 Punkte den Sieg in der Gruppe Netto A. Dieter Karner hatte mit 39 Punkten am Ende in der Gruppe B die Nase vorn, während Michael Prommer Gruppe C mit 52 Punkten für sich entscheiden konnte. 

Mit hausgemachten Mehlspeisen der Greenkeeper-Damen wurde das Turnier nach der Siegerehrung abgeschlossen.

Medianachweis: GC Lengenfeld

Prev
Auf ins Finale

Auf ins Finale

Die beliebte Serie Makita Afterwork 9 befindet sich in der finalen Phase

Next
Neu in Aschheim

Neu in Aschheim

Im beliebten 18-Loch-Golfplatz Golfpark München Aschheim gibt es im Jahr 2023

Das könnte dich auch interessieren
Total
0
Share