Millionengeschäft

Die Open Championship bescherte der Region Liverpool eine Ankurbelung der Wirtschaft von rund 217 Millionen Euro.

Laut einer vom R&A St Andrews

Laut einer vom R&A St Andrews in Auftrag gegebenen unabhängigen Studie hat die Ausrichtung der Open Championship 2023 in Royal Liverpool schätzungsweise einen wirtschaftlichen Gesamtnutzen von mehr als 187 Mio. Pfund (217 Mio. Euro) für Wirral und die gesamte Liverpool City Region generiert. Laut der Studie des Sport Industry Research Centre (SIRC) der Sheffield Hallam University hatte die 151. Auflage der Open, die 261.180 Fans nach Hoylake lockte, einen wirtschaftlichen  Gesamteffekt von 43,19 Mio. Pfund (50,14 Mio. Euro) für Wirral und die Region Liverpool. Unabhängige Untersuchungen von YouGov Sport zeigten außerdem, dass Liverpool durch die weltweite Übertragung der 151. Open über Fernsehen und digitale Plattformen einen Marketingprofit in Höhe von 144 Mio. Pfund (167 Mio. Euro) erzielte. Der  gesamte  wirtschaftliche Nutzen ist eine deutliche Steigerung zum letzten Mal, als die Region die Open ausrichtete. Der Nutzen alleine für Wirral stieg um 35 % im Vergleich zu 2014, als Royal Liverpool das letzte Mal The Open ausrichtete.

Medianachweis: Royal Liverpool

Prev
Die Kleider der LIV

Die Kleider der LIV

Während 2023 bereits erste Ausrüsterverträge bei LIV Golf fixiert wurden, sorgt

Next
Salut, Bad Saarow

Salut, Bad Saarow

Das französische Unternehmen UGolf International startet UGolf Germany und

Das könnte dich auch interessieren
Total
0
Share