Neue Wäsch

Das Start-Up Paxariño hat sich vorgenommen, beste Golfbekleidung zu bieten.

Paxariño ist ein junges Start-Up, spezialisiert auf polyesterfreie Golfbekleidung aus Holzfasern. Mit der natürlichen Kleidung verleiht man dem (Golf-)Leben mehr Leichtigkeit, denn Natürlichkeit und Gelassenheit des Golfspiels sollen sich auch in dessen Kleidung widerspiegeln. Gegründet wurde das Start-Up 2021 von zwei ehemaligen Leistungssportlern und alten Schulfreunden.  Sebastian  Reetze spielte 20 Jahre lang Golf und ist CEO mit Sportmanagementerfahrung, Creative Director Cedric Fernández hat Grafikdesign und Fotografie studiert und kümmert sich um alles Kreative, entwirft die Kleidung und ist verantwortlich für das Corporate Design. Wie kam es zur Gründung?

Leicht statt Schweiß

Nach hunderten Stunden Schwitzen in Polyesterkleidung hatten sie genug. Genug von der Enge einer „Plastiktüte“, genug von dem unangenehmen Gefühl auf der Haut, genug vom Schweißgeruch. „Wir wollten bei unserem Sport in der Natur etwas tragen, das nicht so fernab der Natur ist wie die Kunstfaser aus Erdöl“, erklären die beiden. „Wir wollten etwas tragen, das uns mehr Leichtigkeit und Natürlichkeit gibt.“ Allerdings gab es das nicht, zumindest nicht in funktional. Und so drangen sie tiefer in das Thema ein und beschäftigte sich mit Dingen, die die meisten Sportler nicht hinterfragen. Das große Problem ist, dass Polyester so billig und einfach zu erzeugen ist, dass es fast jeder Hersteller nutzt: 90 Prozent der Sportbekleidung bestehen daraus. „Mit unserer  natürlichen  Kleidung wollen wir dir die Möglichkeit geben, dem grauen Alltag zu entfliehen und mehr Natürlichkeit und Leichtigkeit in dein Leben zu bringen“, heißt es weiters. „Hierfür dient unsere Kleidung als eine Art Uniform, die dich vor den Eindrücken von außen schützt und die Natur zu dir bringt.“

Der Slogan lautet „From nature to you“ – so kann Nachhaltigkeit im Jahr 2024 wirklich funktionieren.

Medianachweis: Paxariño

Prev
Golfulaub und viel mehr …

Golfulaub und viel mehr …

Im Jahr 2011 wurde das Reisebüro Armbrüster in Steyr von Jürgen Armbrüster

Next
Family-Business und noch mehr

Family-Business und noch mehr

Golf – und Sport generell – gibt sich gerne familiär

Das könnte dich auch interessieren
Total
0
Share