Urban Chipping

In City Golf bringt einen Golfplatz mitten in die Stadt, vor die Kulissen urbaner Metropolen.

Zuletzt war das wunderschöne Triest die Destination für das South­west Greens Central Europe In City Golf Triest 2023 presented by Modbar. Abgeschlagen wurde aber auch schon in Florenz, Verona, Berlin, Mailand, Meran, Wien und Innsbruck. Das erste Event fand 2010 in Cortina d’Ampezzo statt und seitdem hat sich doch einiges geändert. Worum geht es allgemein? 18 Löcher, 72 Spieler, weiche Bälle. Tausende Passanten und Zuschauer, wie sie bei einem klassischen Golfturnier auf dem Golfplatz undenkbar sind, und die mediale Aufmerksamkeit durch eine solche spektakuläre Veranstaltung bieten eine einzigartige Sichtbarkeit für den Sport an sich, aber auch für Sponsoren und die vielen Partner. Ein paar Zahlen von dem Event aus Wien.

Übertragung 

Ein Medienunternehmen produziert ein hochwertiges Bildsignal (Worldfeed), welches TV-Takern in aller Welt kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Zudem werden zeitnah nach dem Event zahlreiche kurze Videoclips als Teaser aktuell produziert und über ausgewählte Websites, einen eigenen YouTube-Channel und alle Social-Media-Plattformen, wie Facebook und Twitter, weltweit distribuiert. Alleine in Österreich wurden im Rahmen des In City Golf Events Wien 2017 neun TV-Berichte ausgestrahlt, unter anderem auf bekannten Sendern wie ORF2 and ORF Sport+ oder Servus TV. Mit 14 Radioberichten übertragen auf Sendern wie Ö3, Ö24 oder Ö2 war es schwer, nichts vom Event mitzubekommen. Zudem wurden 43 Presseartikel in Tageszeitungen und auf Online-Plattformen veröffent­licht, insgesamt in einer Auflage von 4.294.106 Exemplaren und einem Werbewert von über 160.000 Euro. Der durchschnittliche Medienwert einer In City Golf-Veranstaltung liegt bei 1,5 Millionen Euro. Der Golfsport wird also von Veranstalter Curtes dorthin getragen, wo die Menschen sind. Natürlich mit den obligatorischen Side-Events und der Möglichkeit, in der eigenen Heimatstadt den Sport selbst auszuprobieren.

Riesige Schritte

Verantwortlich zeichnet Curtes, eine auf Sportmarketing spezialisierte Agentur mit Sitz in Italien. „In City Golf hat von der ersten Ausgabe 2010 in Cortina d’Ampezzo bis heute natürlich riesige Schritte gemacht“, erzählt Willi Anrather, Senior Manager Marketing & Head of Sales bei Curtes im Interview. „Da wir das Event-Konzept ja selbst erfunden haben, mussten wir damals bei null starten.“ Heute hat man 13 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und sich natürlich ständig weiterentwickelt. Einige Konstanten gebe es natürlich, wie etwa den Partner Internorm, der seit der ersten Ausgabe 2010 bei jedem Turnier, egal, in welchem Land, mit dabei war: „Solche nachhaltigen, länder­übergreifenden und erfolgreichen Partnerschaften setzen einfach ein Zeichen für Qualität, Beständigkeit und Vertrauen.“ Dazu zählt auch der Hauptsponsor, der vom Österreicher Gerhard Karl geführte Weltmarktführer im Bereich Golf Kunstgreens, South­west Greens Central Europe. 

Da wir das Event-Konzept ja selbst erfunden haben mussten wir damals bei null starten.


Willi Anrather,
Senior Manager Marketing & Head of Sales bei Curtes im Interview
Kulinarische Hochgenüsse runden das Spiel ab.

Abschlag in Triest

Mit seinem Produkt, auf dem selbst Profis wie Rory McIlroy oder Rickie Fowler zuhause trainieren, „verwandelten wir die Innenstadt mit tausenden Quadratmetern Kunstrasen in einen 18-Loch-Golfplatz“. Das machte aus Anrathers Sicht auch Triest zu einem vollen Erfolg. „Die erste In City Golf-Veranstaltung am Meer brachte nach einem windigen Start wundervolles Wetter und zehntausende Besucher“, so Anrather. „Jedes der 18 Löcher in der Triester Innenstadt war von hunderten Passanten umgeben. Egal ob am bekannten Hauptplatz, dem antiken Teatro Romano oder beim Abschlag auf ein Segelboot – den ganzen Tag über herrschte eine unglaubliche Stimmung und das Interesse an der Veranstaltung und dem Sport war riesig. Wir freuen uns schon sehr auf die nächste Ausgabe in dieser wundervollen und lebendigen Stadt.“ Für ein abschließendes Media-Outcome sei es einige Tage nach dem Event noch etwas früh, „was wir jedoch unseren Partnern und Sponsoren sowie dem Golfsport garantieren können, sind über 50 Stunden TV-Berichterstattung in über 100 Sendern und auf Streaming-Plattformen wie Rakuten und Samsung TV“. Das Besondere an einer derartigen Veranstaltung ist mit Sicherheit weiters, dass sie sich abseits der klassischen Medien durch die Allgegenwärtigkeit des Smartphones bestens verwerten lässt. 

In Golf City bringt den Golfplatz in Metropolen wie Berlin, Mailand, 
Meran oder Wien. Dieser Tage wurde mitten in Triest abgeschlagen.

Veränderung

„Die mediale Reichweite hat sich durch Social Media natürlich enorm erweitert“, weiß auch Anrather. Alleine im Jahr 2017 konnte bei der In City Golf-Veranstaltung in Wien eine mediale Reichweite von 254 Millionen Visualisierungen erreicht werden, eine Zahl, „die vor Social Media für uns sehr schwer zu erreichen gewesen wäre. Jedoch darf man bei all diesen Zahlen den Wert von qualitativen Kontakten nicht vergessen, daher ist eine Kombination mit klassischen Medien für uns immer noch unerlässlich.“

Herzeigen

Ein Bild sagt eben mehr als tausend Worte. Dasselbe gilt für ein Video – nur dass hier die Emotionen noch besser hervorkommen, ist er überzeugt. Wenn man ein Video sehe, wie ein Golfspieler einen unglaublichen Schlag macht, wie beispielsweise beim Promotion-Abschlag bei In City Golf durch einen fliegenden Helikopter, dann kommt das natürlich nochmals viel besser rüber: „Durch die Videoaufnahmen kann man das Spektakel besser einfangen, und den ‚Wow-Moment‘ durch einen Spannungsbogen perfekt steuern. Beim genannten Abschlag durch den fliegenden Helikopter ist der Höhepunkt die finale Aufnahme aus dem Inneren des Helikopters, wo man den Ball durch die geöffneten Türen durchfliegen sieht.“   

Zusammenfassend lasse sich sagen, dass Videocontent und In City Golf eine perfekte Kombination sind – allerdings: „Natürlich profitieren Events sehr von dieser Entwicklung. Größere Zahlen machen immer Eindruck. Eine höhere Medien-Reichweite imponiert. Höher, schneller, weiter. Jedoch muss man hier verantwortungsvoll mit solchen Zahlen umgehen, auch wenn man sich gerne mit solchen Reichweite schmückt, so kommt es nicht nur auf die Zahl an, sondern was man damit erreicht hat, und welche Bilder man vermittelt.“

Auch außergewöhnliche Schläger kommen zum Einsatz.

Die Highlights

Stellt sich nun die Frage, was Anrather am meisten beeindruckt hat, was seine Highlights waren. Schließlich kommen in zehn Jahren schon einige Locations zusammen. „Über die letzten Jahre gab es natürlich viele Highlights, wie der Abschlag in Berlin auf das Brandenburger Tor, das Golfloch in den altehrwürdigen Uffizien in Florenz oder der Abschlag durch einen fliegenden Helikopter. Mein persönliches Highlight waren aber vermutlich die zwei In City Golf-Ausgaben in meiner Wahlheimat Wien. 18 Loch durch die Wiener Innenstadt zu spielen war unglaublich!“

Wir hoffen sehr stark auf eine weitere Ausgabe in Innsbruck, nach dem Erfolg 2021. 

Willi Anrather
Mitten in der Stadt golfen – warum eigentlich nicht? 

Blick in die Zukunft

Und so „unglaublich“ soll es natürlich auch weitergehen. Das nächste In City Golf Event findet im September am Gardasee statt. Für nächstes Jahr ist Triest wieder bestätigt, und „wir hoffen sehr stark auf eine weitere Ausgabe in Innsbruck, nach dem tollen Erfolg 2021. Zudem könnten noch Städte wie Lissabon, Zürich und Mailand dazukommen. Das zeigt, wie ansprechend das gesamte Konzept von In City Golf eigentlich ist, mehr als ein Jahrzehnt nach dem allerersten Event.“

Dieses Format lässt sich natürlich skalieren. „Nachdem wir nicht alle Städte selbst abdecken können, suchen wir für unser copyright-geschütztes Eventkonzept Partneragenturen, mit denen wir In City Golf zusammen in neue Städte bringen können. Bei Interesse kann sich jeder gerne bei mir unter  w.anrather@curtes.eu melden“, sagt Willi Anrather abschließend. 

FACT

„Wir versuchen, durch diesen faszinierenden Sport die Gastgeberstadt von ihrer schönsten Seite zu zeigen und den Blick auf ihre kulturellen und historischen Merkmale zu lenken, für all jene, die’s genau wissen möchten“, erklärt Curtes.

Gemeinsam mit Größen aus Showbiz, Politik, Sport und Wirtschaft bekommen die Partner die Möglichkeit, eine exklusive VIP–Betreuung, erstklassige Side-Events und eine einzigartige Veranstaltung zu erleben. Direkt zwischen dem ersten und 18. Loch entsteht am Event-Tag die In City Golf VIP Lounge. Für alle Gäste, VIPs und Spieler die Möglichkeit, vor und nach der Runde zusammenzukommen und anzustoßen! 

Side-Events und Abendveranstaltungen bieten laut dem Veranstalter den idealen Rahmen, um Kunden, Partner oder Mitarbeiter einzuladen. Das wirkt wie eine einzigartige Plattform, um Kontakte zu knüpfen und mit Mitarbeitern oder Kunden ein unvergessliches Wochenende zu erleben – und den Golfsport insgesamt zu fördern.

Mehr Infos unter: www.incitygolf.com

Medianachweis: In City Golf

Total
0
Shares
0 Share
0 Tweet
0 Share
0 Share
0 Share
0 Share
0 Share
0 Share
Prev
Nachhaltig Golfen

Nachhaltig Golfen

Der Name ist Programm: tomorrow golf möchte den Golfsport zukunftstauglich

Next
Sterne am Golfplatz

Sterne am Golfplatz

„The Blue Monster“ im Golfclub Eppan in Südtirol wird klassifiziert und erhält

Das könnte dich auch interessieren
Total
0
Share